AdresslisteKontaktSuche

Mit der Taufe beginnt ein Weg

– Näheres zur Bedeutung der Taufe finden Sie hier.

 

Ihnen wurde ein Kind geschenkt und Sie schenken diesem Kind einen Lebensraum. Wir gratulieren Ihnen zu diesem besonderen Ereignis.

Die Frage, ob Sie Ihr Kind taufen lassen wollen, wird irgendwann auftauchen. Was früher gar keine Frage war, ist heute für viele Eltern nicht mehr selbstverständlich. Soll man schon so früh Weichen stellen. Oder sollte man die Religionszugehörigkeit nicht eher dem Zufall oder zumindest dem Kind selbst überlassen?

 

In einer Zeit, da so viele Menschen orientierungslos durchs Leben gehen und daran leiden, ist dies keine nebensächliche Frage. Ein Kind braucht Beheimatung, und dazu gehört auch die Religionszugehörigkeit. Sie möchten Ihrem Kind Geborgenheit schenken; Geborgenheit in Ihrer Liebe und Zuwendung. Es wird darüber hinaus auch ein Gefühl des Geborgenseins in der Schöpfung Gottes brauchen, damit es sich auch in den schwierigen Augenblicken des Lebens von dieser Gewissheit getragen fühlt. Die Taufe ist ein erster Schritt dazu.

 

Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen möchten…

Wenden Sie sich ans Pfarramt, um ein Taufgespräch zu vereinbaren. Informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Termine für die Taufe. Stellen sie Fragen zu den Einzelheiten der Taufe und zum Ablauf des Gottesdienstes. Ihre eigenen Vorschläge zur Gestaltung der Tauffeier sind willkommen.

Der Vollzug der Taufe wird im Taufregister der Kirchgemeinde festgehalten und dem Getauften schriftlich bestätigt.

 

 

Trubschachener Taufurkunde

Taufurkunde

Auf das Bild klicken zum Vergrössern

 

 

"Jesus sprach zu ihnen: Tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes, und lehrt sie alles halten, was ich euch geboten habe. Und seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende."

 

(Matthäus 28,19b–20)

Zur Bedeutung der Taufe

Wir taufen mit Wasser auf den Namen Gottes des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Die Taufe wird weltweit von den grossen Kirchen anerkannt. Sie ist einmalig und kann nicht wiederholt werden.

 

Die Taufe ist Symbol für die bedingungslose, in Jesus Christus sichtbar gewordene Liebe Gottes zu den Menschen. In ihr wird die Zugehörigkeit zu Jesus Christus und zu seiner Gemeinde sichtbar. Wer getauft ist, ist berufen zur Nachfolge, im Vertrauen auf die Kraft des Heiligen Geistes. Die Taufe findet in einem Gottesdienst mit der Gemeinde statt, denn die Gemeinde nimmt bei diesem Anlass die Getauften in ihre Mitte auf.


Die Eltern geben bei der Taufe ihres Kindes zu erkennen, dass sie und ihre Kinder auf den Beistand Gottes angewiesen sind. Zugleich übernehmen sie die Verantwortung, ihr Kind in den christlichen Glauben einzuführen, was sie mit einem Taufversprechen mit vorgegebenen oder eigenen Worten ausdrücken.


Die Taufpaten bezeugen die Taufe und verpflichten sich, das Kind im christlichen  Glauben zu begleiten. Sie gehören in der Regel einer christlichen Konfession an. 

 

 

"Jesus sprach zu ihnen: Tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes, und lehrt sie alles halten, was ich euch geboten habe. Und seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende."

(Matthäus 28, 19b–20)